BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Veranstaltungen

Interkulturelle Wochen 2021
#offen geht

 

Gesellschaft braucht Offenheit, Respekt und Anerkennung. Um dies zu fördern finden jedes Jahr im September die interkulturellen Wochen statt. Mehr als 5000 Veranstaltungen in ganz Deutschland beschäftigen sich mit Themen des friedlichen Zusammenlebens. Auch im Main-Kinzig-Kreis und in Maintal bieten Initiativen, Kommunen, Vereine und Kirchengemeinden Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionsrunden, Seminare, Kinovorführungen, Theater und viele mehr an. 

 

Die Veranstaltungen der Stadt Maintal finden Sie auf dieser Seite im Detail. 

Die Veranstaltungen im MKK finden Sie hier. 

(Mit Klick auf diesen Link verlassen Sie die Seite der Stadt Maintal und gelangen zu externen Angeboten. Die Datenschutzerklärung der Stadt Maintal erstreckt sich nicht auf die Webseiten anderer Anbieter. Eine Haftung für eventuelle Datenschutz- und sonstige Rechtsverletzungen in anderen Angeboten, auf die wir einen Link gesetzt haben, übernehmen wir nicht. )

 

 

Flyer Mo Asumang
 
Mo und die Arier
Film und Diskussion von und mit Mo Asumang

 

15. September 2021

19.30 Uhr

Atrium der Albert-Einstein-Schule, Goethestr. 61, 63477 Maintal

 

Mo Asumang wurde 1996 Deutschlands erste Afrodeutsche TV Moderatorin. Seitdem arbeitet sie als Moderatorin, Produzentin, Regisseurin, Schauspielerin und Dozentin. Das Multitalent verbrachte in den letzten Jahren einen Großteil ihrer Zeit damit, sich dem Thema Rassismus und Integration zu widmen. Auslöser dafür war eine Morddrohung der Neo-Naziband „White Aryan Rebels“, die in einem Lied sangen „Die Kugel ist für Dich, Mo Asumang“. Dieser Schock inspirierte Mo zu einer filmischen Spurensuche “Roots Germania” nach Ihrer Identität als schwarze Deutsche.
Ihre Suche nach sozialer Gerechtigkeit kommt nicht von ungefähr. Mo kam mit nur fünf Wochen ins Kinderheim, wurde von Pflegeeltern und ihrer Oma aufgezogen. Themen wie Courage, Gerechtigkeit oder soziales Engagement sind bei Mo tief verwurzelt.
In Ihrem Dokumentarfilm 
"Die ARIER" 2014, ("Grimme Preis“ - nominiert 2015), in dem Mo internationale Rassisten, den Ku Klux Klan und die wahren Arier trifft, spürt man neben der Aktivistin und Filmemacherin immer auch den empfindsamen Menschen. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit, besucht Mo weltweit Schulen und Universitäten, um sich für Integration stark zu machen und das Thema Rassismus mutig von einer neuen Perspektive anzugehen.

In diesem Zusammenhang kommt sie am 15. September 2021 nach Maintal.

 

Anmeldungen bitte an oder unter 06181 400-622. Restplätze werden vor Ort vergeben.

Es gelten die aktuellen Zugangsbeschränkungen für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen:

  • Einlass nur mit Negativnachweis (Impfpass, Genesenennachweis oder ein tagesaktueller Negativtest)
  • Kontaktdatenerfassung
  • Maskenpflicht bis zum Platz. 

 

Was die Welt zusammenhält
Was die Welt zusammenhält

5 Aktionen an 5 Orten

 

19.September 2021

14.00 - 17.00 Uhr

 

5 Aktionen an 5 Orten
Ohne Solidarität ist das Leben in einer Gemeinschaft nicht denkbar. Doch welche Formen von Solidarität gibt es und welche sind besonders wichtig? Wie ist das mit der Solidarität mit Kindern und Jugendlichen in einer Pandemie? Wer braucht ganz besonders unserer Solidarität - vor Ort und weltweit? Und wie sieht ein erfolgreiches Miteinander aus?
 

Machen Sie einen Spaziergang durch Maintal-Bischofsheim und nehmen Sie an fünf Orten an verschiedenen Aktionen teil. Wo Sie beginnen und wo Sie aufhören, bleibt Ihnen überlassen. 

Bei Regen müssen die Aktionen leider ausfallen. Infos dazu finden Sie rechtzeitig hier auf dieser Seite. 

 

Die Orte

evangelische Kirche Bischofsheim, Alt Bischofsheim

Solidarität in Bischofsheim und weltweit

Information und Musik

 

katholische Kirche St. Theresia Bischofsheim, Rhönstraße

Solidarisch sein mit Kindern und Jugendlichen in der Corona Krise

Information und Gespräch

 

Arbeitskreis Asyl - Vielfalt in Maintal e.V., Rhönstraße

Zusammen für unsere eine Welt - Fair Trade

Basteln und Tanzen

 

Stadtteilzentrum Bischofsheim, Dörnigheimer Weg

Solidarität währen und nach der Pandemie: Was soll das für uns bedeuten?

Kreatives Angebot und Gespräche (unter Mitwirkung der Demokratie-Werkstatt Maintal)

 

Freiwilligenagentur und Integrationsbeauftragte Stadt Maintal, Stoltzestraße

Solidarität! Aber wie?!

Pyramidenbau

 

Gewinnspiel

Sie erhalten an jedem Ort einen Stempel. Wenn Sie alle Stempel gesammelt haben und den Flyer an einer der Stationen abgeben, nehmen Sie an einer Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es für kleine Überraschungspakete aus fairem Handel. Die Preise sind auch für Kinder geeignet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

 

 

 

 
 
 
FlyerBusStop
BusStop - Theater gegen Rassismus
Erlebtes in Szenen zu Rassismus, Vorurteilen ... und dem alltäglichen Wahnsinn

 

2. Oktober 2021

Beginn 18.00 Uhr, Einlass 17.00 Uhr

Begegnungshaus Klingstraße 4, 63477 Maintal
 
Rassismus gehört für viele Menschen in Deutschland zum Alltag, nimmt jedes Jahr deutlich zu und ist zu einem strukturellen Problem in der Gesellschaft geworden. 
 
Die Mitglieder des Ensembles haben genau hingehört - an einer Bushaltestelle und an vielen anderen Alltagsorten. 
"Wer sind wir eigentlich?", "Polizei-Kontrolle" oder "Schwarze Männer sind sexy" sind nur einige Titel der kurzen Sequenzen, die das Gehörte nachspielen und uns zum Nachdenken anregen. 
 
BusStop ist ein Theaterprojekt gegen Rassismus der Kooperationspartner Bunter Tisch - Höchst Miteinander, Begegnungs- und Servicezentrum Höchst - Frankfurter Verband und des Vereins PaKBann "Deutsch-Pakistanische Begegnungen" im Stadtteil Frankfurt-Höchst und tritt zum ersten Mal in Maintal auf. 
 
Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Arbeitskreis Asyl - Vielfalt in Maintal e.V. 
 
Der Eintritt ist kostenlos, um eine Spende wird gebeten. 
 
Die Parkplätze direkt am Begegnungshaus sind begrenzt, bitte parken Sie nicht die Anwohnerparkplätze in der näheren Umgebung zu. Gute Parkmöglichkeiten bestehen in der Regel auf dem P&R-Parkplatz am Bahnhof Maintal-Ost. 
 

Anmeldungen bitte an oder unter 06181 400-622. Restplätze werden vor Ort vergeben.

Es gelten die aktuellen Zugangsbeschränkungen für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen. Bitte informieren Sie sich kurzfristig vor der Veranstaltung auf dieser Seite. 

Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Hessen gegen Hass Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.