BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Stadtleitbildprojekt Mainufer

Ziele des Leitprojekts

Das Mainufer in Dörnigheim, im Bereich zwischen dem Frauenhain im Westen und dem Pappelwäldchen im Osten, mit seinen Naturwiesen, Kinderspielplätzen, Freizeitanlagen und weiträumigen Liegewiesen sowie Ruhezonen die einen hohen Freizeitwert besitzen, soll attraktiver gestaltet und weiter aufgewertet werden. Insbesondere geht es hierbei um den urbanen Kernbereich zwischen Mühlheimer Fähre und dem Kleinfeldplatz unterhalb der Straße „Schöne Aussicht“. Dieser Bereich, der für Freizeit und Naherholung und für Maintal als Ausflugsziel von besonderer Bedeutung ist soll weiterentwickelt werden. Das war 2013 die Aufgabe und Herausforderung für die Mitglieder der Stadtleitbildgruppe Mainufer-Maintal. Nach vielen Zusammentreffen, Workshops und Diskussionen wurde eine Themenliste erarbeitet, die die Kernpunkte des Projektes Mainufer zusammenfasste. Die Vorschläge sollten die Nutzerfreundlichkeit erhöhen, allen Interessengruppen gerecht werden, barrierefrei  und umweltschonend sein.

Bild zeigt das Rosengärtchen am Mainufer; Foto: Stadtleitbildgruppe Mainufer
Schritte zur Umsetzung des Leitprojektes

Nach der Fertigstellung eines Konzeptentwurfes zur Aufwertung des Mainufers, lud die Stadtleitbildgruppe Mainufer am 16. Februar 2017 alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger ins Evangelische Gemeindezentrum ein und stellte das Ergebnis ihrer 4 jährigen Arbeit vor. Die Veranstaltung fand sehr großes Interesse, Wünsche und Ergänzungen der Mitbürger*innen flossen mit in das Gesamtkonzept ein.

Danach wurde das Gesamtkonzept zur Beschlussfassung den Gremien der Stadt übergeben und nach weiteren intensiven und konstruktiven Gesprächen, Präsentationen, Diskussionen, Schreiben und viel Überzeugungsarbeit seitens der Gruppe, wurde das Konzept als Leitlinie für die weitere Arbeit von den Stadtverordneten einstimmig beschlossen. Dabei wurde festgehalten, dass bei Entscheidungen und Ausführungen, die das Mainufer betreffen, weiterhin die Stadtleitbildgruppe in die Entscheidungen und Arbeiten mit einbezogen wird.

 

Aktivitäten der Stadtleitbildgruppe am Mainufer seit 2017 bis 2020

Das Gesamtprojekt hat die Mainufergruppe in Teilarbeit aufgeteilt. Für die Realisierung der Teilprojekte hat sich die Gruppe mehrfach um Fördergelder beworben und war damit erfolgreich. Auch durch die intensive Mitarbeit an den Projekten, konnten diese schneller und kostengünstiger realisiert werden.


Bereits durchgeführt wurden seit 2017
  • Bänke für den Frauenhain
  • Neugestaltung der Uferwand am Ende der Dietesheimer Straße
  • Mainufergalerie „Begegnungen“
  • Rosengärtchen
  • Neue Bänke und barrierearme Wege, Rosenbeete am Rosengärtchen
  • Neue Papierkörbe
  • Restaurierung und Aufstellung alter Bänke
  • Begrünung Wand Mainstraße
  • Bepflanzung Beet Mainstraße
  • Zurückführung des alten Sportplatzes in die Mainauen- Landschaft
  • Blumenhügel am Naturpark
  • Informationssäulen
  • Projektschilder mit QR-Code
 
Mainufergalerie "BEGEGNUNG(EN)"
Die Mainufergalerie BEGEGNUNG(EN) auf den Mainwiesen ist ein "Zuschauermagnet", ein beliebter Treffpunkt und ein beliebtes Fotomotiv. Die Bank der BEGEGNUNG(EN) ist fast immer besetzt und kaum steht man in der Galerie, schon kommt man ins Gespräch! Das wollten wir, die BEGEGNUNG. Hier finden Sie Informationen zu den Künstlern.
So entstanden ganz viele von uns gestalteten BEGEGNUNGORTE, die immer stark frequentiert sind. Man trifft sich, tauscht Neuigkeiten aus, genießt die Natur und entspannt.
Auch wir als Stadtleitbildgruppe, schätzen die BEGEGNUNGEN mit unseren Mitbürger*innen, die vielen gemeinsamen Gespräche, die Unterstützung in Wort und Tat, natürlich auch die vielen Anerkennungen, die uns immer wieder motivieren.
 
Planungen und Weiterentwicklungen 2021
 
Zusammenarbeit mit der KITA Wingertstraße
Bereits im Sommer 2020 haben wir mit den Kindern und Erzieher*innen der KITA Wingertstraße ein erfolgreiches Projekt abgeschlossen. Wir haben Insektenhotels für die Beete gebaut.
In der Adventszeit haben Kinder der Kita Wingertstraße für unseren Weihnachtsbaum am ROSENGÄRTCHEN, den Weihnachtsschmuck gebastelt. 
Auch für 2021 sind wieder gemeinsame Projekte geplant! Nicht nur die Kinder freuen sich schon darauf. Hier finden Sie die Präsentation "Zusammenarbeit mit der Kita".
 
Nutzerfreundliche Hinweisschilder,
auch für Ausflügler, mit QR-Code zum abscannen für weitere Informationen über Maintal in allen Bereichen, Hotels, Einkauf, Sehenswürdigkeiten...
Das Projekt befindet sich noch in der Pipeline, da das Thema "Hinweisschilder" in Zusammenarbeit mit dem Förderprogramm "Wachstum und nachhaltige Erneuerung" behandelt werden soll.
Dieser Link führt Sie zu unseren Entwürfen, die wir für die Spielplätze und für die Zugangsbereiche der Naherholungsfläche gestaltet haben. Die fertiggestellten BEGEGNUNGSORTE sind mit Hinweispfosten bereits bestückt. Hier können interessierte Besucher*innen über die Texttafel und einen QR-Code, mehr über die Entstehung, Planung und Arbeitsabläufe erfahren. 
 
Bessere Sitzmöglichkeiten am Main
Wir haben bereits im Frühjahr/Sommer 2020 insgesamt 18 Bänke restauriert, geschliffen, gestrichen, alte Holzplatten und Schrauben ausgetauscht und eingeölt.
Diese Arbeiten können wir nur deshalb ausführen, weil wir mit dem Betriebshof eng zusammenarbeiten und dieser uns tageweise den Stromgenerator zur Verfügung stellt, damit unsere Schleifmaschinen auch am Mainufer nutzbar sind. Hier finden Sie die Präsentation zu den Sitzmöglichkeiten.
Auch im Jahr 2021 haben wir mit Unterstützung des Eigenbetriebs der Stadt Maintal weitere Bänke am Mainufer aufgestellt.
Insgesamt werden bis Mitte September fünf weitere Bänke, an besonders schönen Stellen, mit freiem Blick aufs Wasser, am Mainufer und entlang des Leinpfades, unter Bäumen und auf Grünflächen ihren neuen Platz bekommen. Alle Bänke waren "aussortiert" und wurden durch die Stadtleitbildgruppe wieder "einsatzfähig" gemacht.
 
111Unbenannt 
 
Ideen für Barrierefreie Zugänge zum Mainufer
Hierfür haben wir einen ersten Entwurf zur Diskussion erstellt. Insgesamt gibt es sehr viele Möglichkeiten mit geringem Aufwand allen Nutzer*innen einen barrierefreien und sicheren Zugang zum Mainufer zu ermöglichen. Wir werden auch im Jahr 2021 dieses Thema mit den Verantwortlichen aus der Verwaltung und Politik diskutieren und vorantreiben. Wichtig für uns ist, die barrierefreien Zugänge für Nutzer*innen mit eingeschränkter Mobilität kenntlich zu machen und zu erweitern. Der Zugang zu den Mainwiesen soll erleichtert werden. Hier geht es zur Dokumentation "Barrierefreier Zugang".
 
Naturnahe Zugänge zum Main
Ziel der Idee ist es, Nutzer*innen die Möglichkeit zu geben nahe am Wasser zu verweilen. Unabhängig von der bereits in der Planung befindlichen Freitreppe am Fischerpunkt, möchten wir weitere Zugänge, ohne große Eingriffe in die Natur ermöglichen. Entspannt die Natur genießen, Schiffe und Wasservögel beobachten...
 
Projekt alte Seilbahn
Die alte "Terrasse" erfreut sich großer Beliebtheit, aber ist nicht mehr stabil. Deshalb sind wir der Ansicht, dass die Fläche aufgearbeitet, etwas vergrößert und die Bepflanzung ergänzt werden sollte. Auch möchten wir gerne in die angrenzenden Bereiche Sitzflächen integrieren. Die Baumbepflanzung würde die Fläche ergänzen und optimieren. Hier finden Sie die Präsentation zum Projekt alte Seilbahn.
 
Fischerpunkt / Schiffsanleger bereits in der Endplanung
Mit dem Projekt Fischerpunkt hat sich die Stadt für die Fördermittel-Ausschreibung des RHEIN-MAIN Regionalverbandes beworben und Fördermittel erhalten. Unser Entwurf zur Gestaltung der Fläche ist die Basis der Endplanung, die durch einen Landschaftsarchitekten begleitet werden wird. Wir dachten, wir können das Projekt 2020 abschließen, aber dann kam CORONA und hat alles durcheinander "gewirbelt". Jetzt 2021 ist es soweit: die ersten Arbeiten sollen/werden Ende Februar 2021 starten. Dann entsteht ein weiterer BEGEGNUNGSORT am Mainufer.
Den "ersten Bauabschnitt" möchten wir mit Ihnen liebe Mitbürger*innen gemeinsam am Fischerpunkt feiern. Das wird ein sehr schönes Sommerfest! Wir freuen uns jetzt schon! Hier finden Sie die Präsentation Fischerpunkt/Fähre.
 
Parken am Landschaftspark
Der Parkplatz an der Uferstraße wird mittlerweile sehr stark von Nutzer*innen der Naherholungsfläche genutzt. Sowohl als Abstellfläche, als auch als Ausgangspunkt für Wanderungen oder Treffpunkt für Familien, die gemeinsam auf den Mainwiesen spielen, picknicken oder die vielen Spielplätze mit ihren Kindern aufsuchen. Dabei sieht man, dass immer mehr Nutzer*innen mit Fahrrädern kommen.
Mit diesem Projekt würde nicht nur die Fläche für Autos optimiert werden, sondern es würden auch viele Stellflächen für Fahrräder entstehen. Die Gesamtfläche würde durch eine attraktive und der Umgebung entsprechende Bepflanzung naturnah mit Sträuchern, Wildblumen, Bäumen und Stauden in das Gesamtkonzept integriert werden. Wir haben uns mit diesem Projekt bei der Stiftung Flughafen Frankfurt Main beworben. Das Projekt soll im Sommer 2021 starten. Hier finden Sie die Präsentation Parken am Landschaftspark.
 
Abfall und Sauberkeit am Mainufer
Das Thema Sauberkeit und Abfall ist aus unserer Sicht noch nicht optimal gelöst. Deshalb arbeiten wir gemeinsam mit der Freiwilligenagentur an einem neuen Projekt, das wir gerne gemeinsam im Frühjahr 2021 vorstellen und durchführen möchten. Die Termine werden rechtzeitig in der Presse und auf der Internetseite der Stadt veröffentlicht.
Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Hundekot: "Gesunder Hund - Gesunde Umwelt".
 
Öffentliche Toiletten am Mainufer
Text folgt
 
Baumpflanzaktion
Mit dieser Aktion fördern wir weiter den Landschaftsschutz und schaffen weitere Aufenthaltsflächen. Nutzer*innen unterstützen die Artenvielfalt und Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Hier finden Sie die Präsentation zur Baumpflanzaktion.
 
Vandalismus am Mainufer
Die "unfassbare" Geschichte von K 718 "der Außerirdische"
In der Nacht vom 29.12. auf 30.12.2018 wurde nicht nur einer Skulptur, sondern auch Papierkörbe und Bänke beschädigt. Unbekannte haben erheblichen Schaden angerichtet.
Die Skulptur wurde wieder aufgestellt. Die Reparatur der frischrenovierten Wand an der Mainstraße wird mehr Zeit, Aufwand und Mittel benötigen Hier finden Sie die Dokumentation zum Vandalismus am Mainufer und an der Mainufergalerie.
In der Nacht vom Freitag 05.02. auf Samstag 06.02.2019 wurde aus unserer Mainufergalerie in Maintal-Dörnigheim eine Skulptur abgesägt und in den Main geworfen. Dies wurde gesehen und der Polizei gemeldet. Seitdem fehlt jedoch von der Skulptur "jede Spur". Um diese Lücke in der Galerie wieder zu füllen, wurde ein Bild der Skulptur in Originalgröße auf eine Aluminiumplatte aufgezogen und wieder auf den Sockel angebracht. Auf der Rückseite wurden Informationen zur Geschichte der Skulptur aufgezogen.
Durch die schnelle und unbürokratische Unterstützung der Bürgermeisterin Frau Monika Böttcher, des Ersten Stadtrates Herr Ralf Sachtleber, der Freiwilligenagentur Maintal und die hervorragende Arbeit des Werbetechnikers Jürgen Graschtat ist unsere Galerie BEGEGNUNGEN seit Sommer 2019 wieder komplett. K 718 "der Außerirdische" ist als Kopie wieder an Ort und Stelle. Die Galerie ist weiterhin ein großer Anziehungspunkt am Mainufer. Hier finden Sie einige Bilder und Informationen zu der Skulptur.
Und jetzt im November 2020 wurde K 718 wieder mutwillig zerstört. Wir waren fassungslos, zu welcher sinnloser Gewalt manche Menschen fähig sind! Durch die unbürokratische schnelle Hilfe der Freiwilligenagentur und Unterstützung durch Bürgermeisterin Frau Böttcher und des Ersten Stadtrates Herr Kaiser, steht K 718 im neuen Gewand und erfreut wieder die Besucher*innen der Mainufergalerie. Auch diese Mal hat uns Herr Graschtat (Werbetechniker unseres Vertrauens) K 718 "der Außeridische" wieder aufgebaut und instandgesetzt.
Auch diese "dramatische" Geschichte der Zerstörung und der Rettung des K 718 ist wieder hinter der "Skulptur" zu lesen und zu sehen.
 
Mobile Sommergastronomie am Mainufer
Obwohl wir als Stadtleitbildgruppe von Anbeginn der Planungen und Ideensammlungen für das Mainufer, die Sommergastronomie fest im Blick hatten, ist es uns nicht gelungen dieses Projekt erfolgreich abzuschließen. Es gab und gibt zu viele Interessengruppen mit sehr abweichenden Vorstellungen, welche Ziele diese Gastronomie haben soll.
Auch dieses Jahr werden wir mit allen Verantwortlichen dieses Thema besprechen und Inhalte diskutieren, damit auch hier ein echter Begegnungsort für Jung und Alt, für Familien gleichermaßen wie Singles, für Ausflügler und Radtouristen. Ein Ort zum Verweilen, Genießen und Entspannen, in einer tollen Umgebung. 
 
Terminübersicht Treffen der Stadtleitbildgruppe "Mainufer"

Wir freuen uns über neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich von unserem Thema Mainufer angesprochen fühlen und an Konzepten und kreativen Ideen für die Gestaltung des Mainufers mitwirken wollen. Auch Aktive anderer Stadtleitbildprojekte sind herzlich eingeladen, sich zusätzlich in der Gruppe zu beteiligen  - insbesondere dort, wo es thematische Überschneidungen gibt
Unsere Termine richten sich nach den derzeit aktuellen Projekten. Wir sind auch im Winter mehrmals in der Woche an den BEGEGNUNGSORTEN zur Kontrolle und Pflege der Flächen. Interessierte Bürger*innen können uns jederzeit ansprechen.

 

Unterstützung durch Mitbürger*innen

Viele Anwohner*innen haben uns durch Wort und Tat und Ideen unterstützt. Wir fanden auch immer wieder kleine Töpfe mit Ablegern an den Beeten, Unterstützung beim Schutz und Pflege der Flächen. Das Gießen der neu gepflanzten Flächen wurde uns erleichtert, weil wir die Möglichkeit bekamen unseren Schlauchwagen am Hauswasseranschluss oder an die Wasserpumpe anzuschließen. Diese Unterstützung hat uns immens geholfen bei der Pflege der Pflanzen. Dafür können wir uns nicht genug bedanken!

 

Protokolle und Tagesordnungen

Klicken Sie hier, um die Protokolle und Tagesordnungen der Sitzungen von 2013 bis 2019 zu sehen.

 
Downloads
 

Gerne können Sie mit uns Kontakt aufnehmen, wenn Sie mit uns zusammenarbeiten möchten.


Paten

Hayriye Rupin:

Ulrike Bienau

Roland Hahn

Rudi Scherzant

 

Ansprechpartner Stadt Maintal

Jochen Pfeifer
FD Stadtentwicklung und Stadtplanung
Klosterhofstraße 4 - 6
Tel.: 06181  400 - 444
E-Mail:

Dieses Bild zeigt den Flächenplan Mainufer vom 14.07.2017

Flächenplan Mainufer vom 14.07.2017


Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mit dem Newsletter der Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur werden Sie fünf Mal im Jahr zu allen aktuellen Aktionen, Veranstaltungen, Projekten und Fortbildungsangeboten für Ihr freiwilliges Engagement informiert. Hier können Sie den Newsletter abonnieren und auch jederzeit wieder abbestellen!

Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Hessen gegen Hass Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.