Dankeschön-Nachmittag 2014

 

Gut 70 Ehrenamtliche waren am 17. November 2014 ins Gemeindehaus der katholischen Kirchengemeinde Maria Königin in Dörnigheim gekommen und wurden von Bürgermeister Erhard Rohrbach, Stadtrat Ralf Sachtleber und den Teams von SeniorenOffice, Seniorenberatung und Asylbewerberbetreuung mit selbst gebackenem Kuchen, Kaffee und kalten Getränken bewirtet. Sie nutzten die Gelegenheit zu Gesprächen mit der Stadtführung sowie den städtischen Mitarbeitern und zum Austausch untereinander.

 

Eingeladen waren zum Dankeschön-Nachmittag die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Maintaler Arbeitskreis Asyl, die ehrenamtlichen Demenzbetreuerinnen und Demenzbetreuer, die Aktiven aus dem Digitaltreff, aus dem Café Pinel und den Fremdsprachencafés. Auch die Radtouren- und Wanderbegleiterinnen und Begleiter des SeniorenOffice, das Städtetourenteam, das Kulturtreffteam, die Wohnberaterinnen und Wohnberater, Sicherheitsberaterinnen und Sicherheitsberater waren mit dabei. Ebenso die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Seniorenbeirat, die Mobipartner des RMV sowie die Redaktion der Maintaler Seniorenzeitung „60 AUFwärts“.

 

„Danke zu sagen – das kommt im Alltag nicht selten zu kurz. Deshalb ist es umso wichtiger, sich zumindest einmal im Jahr bewusst Zeit dafür zu nehmen. Der Nachmittag ist so zu einem lieb gewonnen Ritual geworden.“, meint Erster Stadtrat Ralf Sachtleber abschließend.

 

Bild zeigt den Ersten Stadtrat Ralf Sachtleber, wie er zu den Teilnehmenden am Dankeschön-Nachmittag 2014 spricht

 

Hier finden Sie eine Bildergalerie zum "Dankeschön-Nachmittag 2014".